GET YOUR PURPOSE

Das innere der Marke

Den Purpose der Marke erkennen und analysieren ist der erste Schritt auf dem Weg ins Innere des Markenkerns


Das Portal

3

Wie kann ich meinen Purpose erkennen?

Das innere der marke

get your purpose

Purpose erkennen: Analyse des Purpose, Techniken zur Erkennung

Das Innere der Marke

Irgendeinen Unternehmenszweck hat eigentlich jedes Business von Beginn an und sei es einfach nur den, Geld zu verdienen. Geht man eine Ebene tiefer und fragt nach der Existenzberechtigung eines Unternehmens am Markt (auch im Vergleich mit anderen Marktteilnehmern), muss schon etwas genauer geschaut werden. Dann erkennt man die Ausrichtung der einzelnen Aktivitäten, die eine Marke wertvoll und begreifbar machen und stößt zum Inneren der Marke vor. Und eine echte Chance, sich nachhaltig am Markt durchzusetzen, haben nur Marken mit erkennbarem Markenkern.

Wenn dieser Markenkern einem übergeordneten Zweck dient, also eben nicht nur finanzielle Interessen im Vordergrund stehen, dann spricht man von einem Corporate Purpose. Wichtig beim Purpose ist also die Erkennbarkeit nach innen wie nach außen. Wie lässt sich also an Dritte vermitteln, wofür das Unternehmen wirklich steht? Gefragt ist kein aufgesetztes Image, sondern mehr Haltung, die man lebt und nach außen wie innen zeigt.

Techniken um den Purpose erkennbar zu machen

Folgende analytische Fragen zeigen bei ihrer Beantwortung, den vorhandenen Purpose. Die identifizierten Punkte sollten Sie durch gezielte Maßnahmen ergänzen und aufladen. So wird die Erkennbarkeit des Purpose in allen Stakeholdergruppen gefördert.

Warum suchen Kunden genau uns?

  • Kennen wir die Gründe, warum Kunden uns wählen?
  • Was unterscheidet uns von Marktteilnehmern?

Mit welchen Attributen werden wir von Kunden empfohlen?

  • Was schätzen unsere Kunden an uns?
  • Haben wir sogar Stärken, die uns nicht bewusst sind?

Was sind unsere Herzblutthemen?

  • Wie schätzen wir uns selbst ein?
  • Worin sind wir wirklich kaum zu schlagen?

Welche Überzeugungen haben wir?

  • Was ist der Motor für die Ausrichtung unserer Handlungen?
  • Gibt es einen Unternehmens-Leitfaden? Lassen sich Bestandteile ableiten?

Welche Probleme lösen wir?

  • Gibt es vielleicht sogar Herausforderungen, die nur wir lösen können?
  • Mit welcher Fragestellung wendet man sich an uns?

Was nutzen wir unseren Kunden?

  • Kann der Kunde besonderes Know-how nutzen?
  • Haben wir vielleicht ein außergewöhnliches Sortiment an Waren oder Dienstleistungen?
  • Inwiefern nutzt es unseren Kunden mit uns, als einem Unternehmen mit besonderem Verhaltenskodex, zu arbeiten?

Was veranlasst High Potentials, sich für uns zu entscheiden?

  • Gibt es für Mitarbeiter Maßnahmen oder Vorteile, die dem Purpose folgen? (zum Beispiel Förderung von weiblichen Führungskräften, flexible Arbeitszeiten für Eltern)
  • Sind klare gesellschaftliche Haltungen wie zum Beispiel Diversität oder Nachhaltigkeit klar kommuniziert?

Wie entwickeln wir uns weiter?

  • Was unternehmen wir, um unsere Stärken noch weiter zu verbessern?
  • Welche Themen, Überzeugungen, Stärken müssen noch entdeckt werden?

Glaubwürdigkeit des Purpose

Eine weitere Technik, die Aufschluss darüber gibt, ob eine erkannte Eigenschaft tatsächlich ein Purpose ist, ist von Beginn an zu prüfen, ob der Purpose auch Gegenwind standhält.

Wenn sich ein Unternehmen ab sofort den Purpose „Nachhaltigkeit“ auf die Fahne schreibt, sollte vorher geprüft sein, ob da nicht unentdeckt Verstöße gegen nachhaltiges Handeln schlummern.

Die Überprüfung des öffentlichen Handelns des Unternehmens ist besonders wichtig, weil der Purpose kein interner Leitfaden ist, den man schon lange in Unternehmen bereithält, sondern gewissermaßen die kommunikative Verbindung des Unternehmens nach außen bestimmt.